Die Patin

Die Patin

Regie: 
Miguel Alexandre
Darsteller: 
Veronica Ferres: Katharina Almeda
Jeroen Willems: Max Almeda
Luka Knezevic: Fabian Almeda
Nele Trebs: Sofia Almeda
Michael Degen: Jochen Bühler
Axel Prahl: Hauptkommissar Kranold
Torben Liebrecht: Matz
Peter Davor: Assmann
Delphine Chanéac: Marie
Mikael Persbrandt: Sergej Assinowitsch
Fritz Karl: Josef
Andreas Pietschmann: Weirauch
Rolf Kanies: Staatsanwalt Lautenschläger
Tom Wlaschiha: Lew
Rene David Ifrah: Sandro
Drehort: 
Wien
Salzburg
München
Paris
Moskau
Litauen
Südfrankreich
Synopsis: 

Die Patin – Kein Weg zurück ist ein dreiteiliger deutscher Fernsehfilm mit Veronica Ferres in der Hauptrolle. RTL und der ORF ließen die Filmreihe für acht Millionen Euro produzieren[1] und strahlte sie am 14., 15. und 17. Dezember 2008, jeweils um 20:15 Uhr aus. Ausführende Produktionsfirma war die UFA-Tochter teamWorx.

Katharina Almeda ist eine Hausfrau und Mutter von zwei Kindern. Ihr Mann ist Besitzer einer Exportfirma und, was Katharina nicht weiß, in diverse illegale Geschäfte verwickelt. Mit seiner Komplizin und Geliebten Marie, die er als seine Frau ausgibt, reist er durch Europa und baut sein illegales Netzwerk aus. Doch nun kooperiert er mit dem BND um auszusteigen und wird an einem versteckten Ort festgehalten. Seine Frau Katharina gerät in den Fokus der Ermittlungen des BKA und die gemeinsamen Kinder werden von Kriminellen bedroht. Katharina ist gezwungen, fünf Millionen Euro von Moskau nach Genf zu schmuggeln und muss schnell eine halbe Tonne Heroin auftreiben. Zwischenzeitlich bandelt Katharina noch mit dem Russen Sergej an, den sie aber wieder fallen lässt, bevor sie sich mit ihrem Mann, den Kindern und ihrem verwitweten Vater nach Argentinien absetzt.